Batch-Gärversuche

Batch-Gärversuche dienen zur Ermittlung der potentiellen Gas- bzw. Methanausbeute von verschiedenen Substraten und Substratgemischen. Nicht nur die Nutzung von Nawaro- Energiepflanzen, sondern auch von Reststoffen und Abfällen gewinnt für Biogasanlagen in Hinblick auf Ökonomie und Ökologie immer mehr an Bedeutung.

Hierfür ist es wichtig, zunächst Aussagen über die Vergärbarkeit eines Substrates zu treffen. Ungeeignete Substrate können die Fermenterbiologie in erheblichem Maße beeinträchtigen, bei zu geringen Gas- und Methanerträgen könnte eine anderweitige Nutzung des Reststoffes sinnvoller sein. Aus ökonomischen Gründen ist es wichtig den Methanertrag eines Biogassubstrates zu kennen. Auch bei Standardsubstraten wie Maissilage oder GPS sind meist Optimierungsmöglichkeiten in Hinblick auf das Mischungsverhältnis vorhanden.
 
Unser besonderes Augenmerk liegt darauf, statistisch robuste und vergleichbare Ergebnisse zu liefern. Daher werden Batch-Gärversuche im Biogastechnikum der  inocre® nach den Vorgaben der VDI 4630 durchgeführt, dies beinhaltet unter anderem:
 
  • Nullprobe
  • Referenzprobe Zellulose
  • 3fach-Ansatz
  • konstante Temperaturbedingungen (38°C bzw. 52°C)
 
Während der Versuche wird die produzierte Gasmenge und -zusammensetzung (CH4, CO2, O2) kontinuierlich erfasst und aufgezeichnet. Dadurch kann nicht nur der gesamte Gas- und Methanertrag erfasst werden, sondern es sind auch Aussagen über den zeitlichen Verlauf der Vergärung möglich.
 
 

Neben der Ermittlung der potentiellen Biogas- und Methanerträge können unter anderem folgende Fragestellungen mit Hilfe von Batch-Gärversuchen beantwortet werden:
 
  • Optimierung der Vergärung: Ermittlung der Effekte von Prozesshilfsmitteln oder Substrataufbereitungsverfahren
     
  • Analyse auf prozesshemmende Faktoren: Beeinträchtigungen der Gärbiologie können zum Beispiel durch Schwermetalle, Antibiotika, Tenside oder Pflanzenschutzmittel hervorgerufen werden
 
Für die Durchführung der Batch-Gärversuche werden standardmäßig Trockensubstanz, organischer Trockenanteil und pH-Wert erfasst.
Je nach Kundenwunsch können weitere Analysen durchgeführt werden.